Künstliche Intelligenz ist die Dampfmaschine dieses Jahrhunderts (von CMM360)

Ein Interview mit Andreas Klug ist Leiter des Arbeitskreises „Artificial Intelligence“ im Deutschen Digitalverband Bitkom und gefragter Referent und Autor rund um Digitalisierung.

 

 

Andreas, Du leitest den Arbeitskreis „Artificial Intelligence“ im Deutschen Digitalverband Bitkom und bist gefragter Referent und Autor rund um Digitalisierung und KI. 41 % der Deutschen Bürger glauben laut einer Bitkom-Umfrage, dass die Digitalisierung hauptsächlich Jobs vernichten wird. Tesla-Gründer Elon Musk sagt sogar „KI ist gefährlicher als Atomwaffen“.

Solche dystopischen Aussagen gehen völlig an der Realität vorbei. Die Wahrheit ist doch:
In gewissen Domänen entwickeln Algorithmen übermenschliche Fähigkeiten. So wie die Dampfmaschine eine größere Kraft als Menschen selbst entwickeln konnte, erledigt künstliche Intelligenz gewisse Aufgaben einfach schneller und mit einer höheren Präzision. Diese Fähigkeiten von Maschinen müssen wir uns zu Nutze machen.

 

 

An welche Anwendungsfelder denkst du dabei genau?

Algorithmen können Kommunikationsinhalte schneller erfassen, Fachdaten präziser erkennen, Entscheidungen genauer abwägen als der Mensch. Aus diesem Grund ist KI vielleicht die entscheidende Kerntechnologie auf dem Weg in die Digitalisierung unserer Ökonomie. Sie versetzt uns unter anderem in die Lage, Kommunikation in verarbeitbare Datensätze zu transferieren.

 

Das gesamte Interview könnt ihr hier auf der Website unseres Medienpartners CMM360 lesen.